Ungeteilte Aufmerksamkeit ist in einer begrenzten Welt das wertvollste Geschenk

Alles was uns wichtig ist, wird es erst dadurch, dass wir ihm unsere ungeteilte Aufmerksamkeit schenken.

Diese Weisheit ist mir wieder in mein Bewusstsein gespült worden durch den Film “her”. An dieser Stelle keine Filmbeschreibung. Nur soviel: Der Film ist sehenswert für alle, die auch manchmal darüber sinnieren, wie weit die Technik uns wohl noch bringen wird. Wer es spaßig und zugleich ein wenig gruselig findet, wenn er sich schon heute mit Computern unterhält, wird einen großen Gewinn aus dem Film ziehen. 

Randnotiz: Wäre die Zukunft schön, wenn wir wirklich einen Knopf im Ohr hätten, der für uns E-Mails schreibt und uns alle E-Mails und Nachrichten vorliest, die wir täglich bekommen? Schön vielleicht, wenn – wie im Film-, das nur 4-5 Mal pro Tag geschehen würde.

Zurück zur Weisheit: Nur durch unsere zeitliche Begrenzung (Lebenszeit, tägliche Erschöpfung) und unsere begrenzte Aufmerksamkeit (wir sind nicht wirklich fähig zum Multitasking), geben wir den Dingen einen echten Wert.

Würden wir ewig leben und könnten wirklich 10 Dinge gleichzeitig tun, hätte nichts mehr einen besonderen Wert. Die schöne Frau redet nur mit mir? Warum auch nicht? Sie lebt ewig und spricht im selben Moment noch mit 3 anderen. Das macht die Unterhaltung mit mir nicht zu etwas besonderem.

Ungeteilte Aufmerksamkeit ist daher vielleicht das wertvollste, was wir unseren Mitmenschen (und uns selbst) heute schenken können.

Marco Mattheis, 30.April 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.