Über mich – Unterstützung

Marco

Ich bin Marco – Jahrgang 1982.

Ich reduziere meinen Besitz auf das für mich Wesentliche seit 2006, um mit möglichst wenig Aufwand ein glückliches Leben führen zu können.

Entrümpeln und Aufräumen stehen bei mir heute nicht mehr im Fokus. Allmählich bin ich am harten Kern der schönen und nützlichen Dinge angekommen. Meine Erfahrungen und Tipps möchte ich aber gerne weitergeben für alle, die sich vom Überfluss befreien wollen.

Das minimalistische Leben beginnt für mich gerade erst, da jetzt die Kraft und Zeit frei ist, die ich in den letzten Jahren in das Ausmisten investiert habe. Hier schreibe und spreche ich also vor allem über die täglichen Vorteile , wenn man nur die Dinge besitzt, die man gerne hat und häufig benutzt.

Meinen Podcast findet ihr in den üblichen Verzeichnissen oder unter dem feed: http://1bf65qs.podcaster.de/eme.rss

Aus persönlichen Gründen stehe ich für keine persönlichen Einladungen in TV oder Radiosendungen oder sogenannten Homestories zur Verfügung. Ich bitte daher von solchen Anfragen abzusehen. 

Ich freue mich sehr über Unterstützung durch Weiterempfehlungen, Rezensionen auf iTunes, Kommentare zu meinen Beiträgen und E-Mails (mails@einminimalist.de)

Wenn ihr mir Geld geben wollt, könnt ihr dies auf diesem  Weg tun:

Paypal: http://paypal.me/marcomattheis

Wenn ihr mir Geld geben wollt, aber kein Paypal habt, meldet euch doch einfach per Mail: mail@einminimalist.de

9 thoughts on “Über mich – Unterstützung

  1. Sylvia Reinecke

    Hallo Marco,
    ich stehe erst am Anfang des Ausmistens und Aufräumens. Ich habe schon einiges weggegeben oder verkauft, aber man sieht es noch nicht so doll. Der erste Schritt ist getan!
    Gerne nutze ich das Angebot, mich über neue Beiträge per Mail zu unterrichten.
    Viele Grüße
    Sylvia

    Reply
    1. marcomattheis Post author

      Hallo Sylvia,
      ich wünsche dir viel Spaß und Erleichterung im wörtlichen Sinne. Bei mir ist der reine Minimalismus bezogen auf die Dinge ja mehr oder minder abgeschlossen. Ich hoffe von Zeit zu Zeit ist trotzdem noch was für dich dabei.

      Reply
  2. Dagmar

    Hallo Marco,
    Habe auch schon viel entrümpelt…Aber habe immer noch zu viel 🙂 Kann man deinen blog auch als newsletter abonnieren?
    Schönes Wochenende und
    Liebe Grüsse
    Dagmar

    Reply
    1. marcomattheis Post author

      Hallo Dagmar,
      nein, meinen blog gibt es nur als blog. Ich weiß auch gar nicht, ob es eine Möglichkeit gibt sich über neue Beiträge informieren zu lassen. Ich möchte meinen blog so unaufdringlich wie möglich halten, daher u.a. auch keine Werbung.
      Liebe Grüße und noch viel Spaß beim entrümpeln.

      Reply
  3. Nicki

    Hallo Marco, also BITTE trinke nicht ständig wärend du einen Potcast aufnimmst! Man hört die numal sehr am Ohr und es ist einfach nur eckdlhaft, wenn du da so ins Mikro schmatzt und macht dann keinen Spaß mehr anzuhören. Wenn man krank ist, dann ist man eben krank & dann nimmt man keinen Podcast auf! Sonst gut.

    Reply
    1. Marcus

      Und prinzipiell ist es ja kein Problem, wenn hier und da ein Geräusch zu hören ist. Schlimm finde ich es aber, wenn nach dem Geräusch alles kommentiert werden muss: Das war die Kiste hinter mir… das war die Plastikflasche… das ist der Fußboden…

      Ansonsten ein sehr schöner Podcast. Du kannst ja mal schauen, ob du dich diesem hier mit anschließen magst: http://www.minimalismus-podcast.de. Oder mal als Gast o.ä.

      Reply
  4. Michael

    Hallo Marco,

    auch ich stehe noch sehr am Anfang meiner Reise, erst seit einigen Wochen bin ich am Entrümpeln und Ausmisten. Ich versuche parallel meine Lebensweise/-einstellung hinsichtlich Ausgeglichenheit, Leben im Jetzt etc. mit anzugehen und zu überdenken.
    Deine sämtlichen bisher erschienenen Folgen habe ich auf einer Auto-Rundreise (Heidelberg – Sylt – Berlin und zurück) angehört und viel mitgenommen. Weil deine Stimme für mich ein konstanter Wegbegleiter auf meiner Reise war, und ich dir viele kleine Tipps und wertvolle Ansichten verdanke, wollte ich dir gern einen kleinen Obolus in Form einer Spende zukommen lassen. Das habe ich nun getan!

    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude am Podcasten. Weiter so!

    Viele Grüße
    Michael

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.